Turnerschaft 1851 e. V. Schwarzenbach a. d. Saale

Abteilungen

Stadtmeister 2023 im Kegeln zeigten sich voll motiviert mit starken Leistungen

Freizeitmeister/-in wurden: Neupert Renee und Schneider Simone
Sportmeister/-in wurden: Kühne Ernst und Martini Marita
Freizeitmeister Jugend wurde Neupert Julius

Nach spannenden Wettkampftagen stehen sie nun fest, die Siegerinnen und Sieger der 28. Stadtmeisterschaft im Kegeln 2023 in Schwarzenbach/Saale.
Matthias Wendler, der 1. Vorsitzende der Kegelabteilung, begrüßte im Turnerheim alle Anwesenden. Sein besonderer Gruß ging an den 1. Bürgermeister der Stadt Schwarzenbach Herrn Hans-Peter Baumann, der Schirmherr der Veranstaltung war.
Wendler bedankte sich bei allen Teilnehmern und dem Schirmherren. Sein ganz besonderer Dank ging an alle, die immer da waren wenn man sie brauchte!
Dann ging es an die Überreichung der Pokale, Medaillen und Sachpreise durch Schirmherren 1. Bürgermeister Baumann und den beiden Vorsitzenden der Kegelabteilung Matthias Wendler und Bärbel Gräßel. Sehr viel Freude bereiteten auch die Preise der jeweils Letztplatzierten. Preßsack und Brot sollen die Kräfte für die Zukunft stärken!

Nach Coronapause in den Jahren 2020 bis 2022 ging es endlich wieder auf die Bahnen!
Im Jahr 2019 waren es 188 Teilnehmer. Heuer 2023 nahmen 142 Personen teil.
Insgesamt wurden 2023 bei der Kegelstadtmeisterschaft 21 631 Holz geschoben.

Ihren Titel gewann im Freizeitbereich-Klassik Damen Schneider Simone. Im Freizeitbereich-Klassik Herren lag Neupert Renee auf Platz 1 . Es lag ganz vorne im Bereich Freizeit-Klassik Jugend Neupert Julius Platz 1, Herren-Klassik Sport Kühne Ernst, Damen-Klassik Sport Martini Marita. Im Tandem-Sport-Bereich werden die Partner zugelost, es standen dieses Mal Wulf Gisela/Kühne Ernst auf dem Siegerpodest ganz oben. Im Tandem-Freizeit-Bereich erreichten Hick Thorsten /Köppel Peter das beste Ergebnis. Gewinner im Bereich 4-er-Mannschaften-waren die Teilnehmer „Loschas/Wegspalter + Ladi“ (Schneider Manuel, Haaf Vitali, Schimpf Alexej, Filatow Ladislaus).

Folgende Platzierungen wurden insgesamt erreicht

Jugend Freizeit: (50 Schub in die Vollen): 1. Neupert Julius 104, 2. Sommer Adam 81, 3. Neupert Felix 57

Damen Freizeit: 1. Schneider Simone 238,  2. Pezold Claudia 229

Herren Freizeit: 1. Neupert Renee 350, 2. Wölfel Thomas 341, 3. Schneider Andreas 311, 4. Küchler Lucas 301, 5. Müllers Oliver 289

Damen Sport: 1. Marita Martini 424, 2. Fischer Michaela 395, 3. Prucker Sandra 392, 4. Gräßel Bärbel 371, 5. Wulf Gisela 322, 6. Thielke Sandra 275

Herren Sport: 1.Kühne Ernst 401, 2. Martini Harald 393, 3. Wendler Matthias 389, 4. Wulf Peter 388, 5. Wulf Hendrik 360, 6. Woitag Horst 291

4-er Mannschaften: 1. Loschas Wegspalter 604 (Schneider Manuel, Haaf Vitali, Schimpf Alexej, Filatow Ladislaus), 2. Alte Holzer 546 (Blankenberg Oliver, König Jens, Seuß Thomas, Weber Jörg), 3. Schützen 1 543 (Braun Gerhard, Braun Helga, Kießling Thomas, Ittner Norbert), 4. Handball 522 (Brich Christoph, Hösch Florian, Peer Dominik, Wölfel Thomas), 5. LG Hallerstein  500 (Katzer Dieter, Vogel Andreas, Schubert Volker, Zemke Mike), 6. SpVgg Saalestadt 496 (Ittner Tamara, Bertl Sebastian, Greim Jonas, Langer Tom), 7. Asche aus der Phönix 468 (Groß Andrea, Kraus Peter, Müllers Oliver, Kraus Diana), 8. Alltagshelden 465 (Gemeinhardt Manfred, Rödel Siegfried, Mikowetz Petra, Mikowetz Reimund), 9. Schrebergarten 461 (Singer Regina, Schilling Günther, Heiden Sven, Klis Christoph), 10. Die Anderen 453 (Haaf Anna, Fichter Galina, Bulawenowa N., Bokorowski M.), 11. Die wilde 13 433 (Reihl Holger, Sarikaya Harun, Osterhage Anja, Stark Dominik), 12. SchützenAlpenrose 432 (Wilfert Werner, Worasek Herbert, Worasek Uda, Worasek Juliane), 13. Wilden Kerle 416 (Arbter Jürgen, Bär Karl-Heinz, Kießling Harry, Kießling Rudolf), 14. SPD 381 (Stumpf Michael, Stumpf Ulla, Popp Wolfgang, Haas Michael), 15. Wanderhexen 380 (Bär Bärbel, Fechner Gisela, Schnabel Diana, Seidel Erika), 16. Familienbande 335 (Federowsky Susanne, Federowsky Luca, Kießling Ursula, Penzel Leonie)

Tandem Freizeit: 1. Hick Thorsten, Köppel Peter 341, 2. Gemeinhardt Manfred, Arbter Jürgen 315, 3. Blankenberg Oliver, Weber Jörg 298, 4. Braun Gerhard, Braun Helga 295, 5. Seuß Thomas, König Jens 267, 6. Kraus Peter, Kraus Diana 263, 7. Küchler Lucas, Ittner Norbert 262, 8. Bertl Sebastian, Greim Jonas 250, 9. Plaum Claudia, Pedall Andreas 242, 10. Kießling Rudolf, Kießling Harry 238, 11. Ittner Tamara, Langer Tom 235, 12. Lack Gisela, Lack Josef 233, 13. Federowsky Luca, Rödel Siegfried 227, 14. Schneider Simone, Schneider Andreas 219, 15. Kießling Thomas, Kapp Ulrich 218, 16. Singer Regina, Schilling Günther 213, 17. Bär Bärbel, Schnabel Diana 212, 18. Klis Gabriela, Klis Christof 209, 19. Penzel Leonie, Bär Karl-Heinz 200, 20. Grolle Birgit, Grolle Dittmar 186, 21. Heiden Heike, Heiden Sven 183, 22. Mikowetz Petra, Mikowetz Raimund 162

Tandem Sport: 1. Kühne Ernst, Wulf Gisela 389, 2. Woitag Horst, Martini Marita 386, 3. Wulf Peter, Fischer Michaela 375, 4. Wendler Matthias, Gräßel Bärbel 374, 5. Martini Harald, Thielke Sandra 357, 6. Wulf Hendrik, Prucker Sandra 345

Heiß begehrt sind alle Jahre wieder die letzten Plätze in allen Sparten. Gibt es da doch als Trostpreis jeweils Preßsack und Brot! Diese Preise heimsten ein: Mikowetz Petra und Raimund (Freizeit Tandem), Müllers Oliver (Freizeit Herren), Pezold Claudia (Freizeit Damen), Thielke Sandra (Damen Sport Einzel), Woitag Horst (Herren Sport Einzel), Prucker Sandra und Wulf Hendrik (Tandem Sport), Federowsky Susanne, Federowsky Luca, Kießling Ursula und Penzel Leonie (4-er Mannschaften).

Ob Profi oder Freizeitkegler, am Ende zeigte es sich wieder einmal, dass in allen Sparten hervorragende Ergebnisse erzielt wurden. 

Bei den Mannschaft-Bewerben und Tandem´s starteten sehr viele Teilnehmer  und setzten sich wie alle anderen Keglerinnen und Kegler glänzend in Szene. Es sind weniger Traditionsmannschaften/Einzelkämpfer am Start gewesen, die alle Jahre wieder antreten um sich zu messen und Spaß zu haben. Weiterhin sind die Teilnehmerzahlen rückläufig.

Die  Kegelabteilung der Turnerschaft bedankte sich bei allen, die an den 28. Kegelstadtmeisterschaften teilgenommen haben.

Mit dem Sportgruß der Kegler, einem dreifach kräftigem „Gut Holz“ beendete der 1. Vorsitzende Matthias Wendler die Stadtmeisterschaften im Kegeln und die Siegesfeier.

Die Geehrten und Gäste saßen noch in der Vereinsgaststätte Turnerheim an der Richard-Wagner-Strasse zum fröhlichen Ausklang zusammen.

Barbara Fritzsch

Nach oben scrollen