TSS 1851

LG Hallerstein

KVOO-Siegesfeier bei der TS 1851 Schwarzenbach/Saale

Gruppenbild der anwesenden Geehrten: 2. von links 1. Vorsitzender der TS-Kegelabteilung Matthias Wendler, vorne links kniend Marcel Mikowetz (TSS), hinterste Reihe von links Daniel Krollikowsky (TSS) und 2. Reihe 6. von links 1. Vorsitzender der KVOO Karl-Peter Ebert


Mit viel akribischer Kleinarbeit wie zum Beispiel der Aufarbeitung der Chronik der TS Kegelabteilung, die in diesem Jahr 25-jähriges Bestehen feiert, begannen die Vorarbeiten zur KVOO-Siegesfeier 2017 schon lange im Voraus. Am Festabend begrüßten der 1. Vorsitzender der TS-Kegelabteilung Matthias Wendler und 1. Bürgermeister Hans Peter Baumann die leider spärlich angereisten Gäste auf das Herzlichste. Anwesend waren aus der großen Anzahl der organisierten Vereine in der Kegelvereinigung Oberfranken/Oberpfalz bei der gastgebenden TS 1851 Schwarzenbach/Saale: GA Waldsassen, SKC Schirnding/Arzberg, SG Marktredwitz, GW Hohenberg, KC 1971 Mitterteich, KSC Bärnau, SKC Hard, SKC Schlößla Feilitzsch und TV Fortuna Rehau. Grußworte vom leider verhinderten 1. Vorstand der Turnerschaft Wolfgang Frisch überbrachte Gisela Wulf und der Vorstand der KVOO Karl-Peter Ebert hielt auch seine Laudatio.

Anschließend gab es für die Anwesenden einen interessanten Auszug aus der 25 -jährigen Chronik der TS-Kegelabteilung. Gründung und Beitritt zur KVOO waren im Sommer 1992. Einige Gründungsmitglieder sind auch heute dem Verein noch treu wie Gisela und Peter Wulf, Christine und Reinhard Schultes und Heidi Tröger. In der Startsaison 1992/93 begann man mit einer Damen- und einer Herrenmannschaft. Im Jahr 1994 wurde die 1. Kegelstadtmeisterschaft Schwarzenbach/Saale ausgetragen. Stadtmeister wurden damals Jutta Trummer und Jürgen Lang. In der Saison 1993/94 trat man mit bereits 4 Mannschaften an. Die Herren I steigen in die B-Klasse auf. Im Jahr 1995/96 startet die TSS mit 6 Mannschaften. Herren I und II steigen wieder auf. Im Februar 1996 kegeln die Herren bei ihrem Wettkampf in Mitterteich erstmals über der 2.000-Holz-Grenze mit 2.044 Holz. 1997/98 steigen die Damen I in die B-Klasse und die Herren in die Verbandsliga auf. Zum ersten Mal nimmt eine Auswahl am Bayernpokal teil. Die gemischte Mannschaft belegt in München einen ausgezeichneten 3. Platz vor zahlreichen mitgereisten Fans. Kurz vor der Jahrtausendwende schafft es die Damenmannschaft im KVOO-Pokal bis ins Halbfinale. Mit Hans Mühlbauer qualifizierte sich erstmals ein TSS-Kegler zur Deutschen Meisterschaft. Dort belegte er am Ende einen sehr guten Mittelplatz. 1999/2000 ist die TSS Ausrichter der Bayerischen Jugendmeisterschaften. Hier belegte Wencke Trummer einen ausgezeichneten 2. Platz. Im Jahr 2002 wird die Jugendabteilung der TS 1851 Schwarzenbach/Saale gegründet. In der Saison 2003/04 stellt die meisten Teams in der KVOO die TSS mit 3 Herren-, 3 Damen- und 2 Jugendmannschaften. 2003/04 wird die Herrenmannschaft Oberfränkischer Meister und qualifizierte sich für die Bayerische Meisterschaft. 2004/05 werden die Herren I Meister der Verbandsliga und steigen in die höchste Liga der KVOO, die Verbandsoberliga auf. 2005/06 werden die Oberfränkischen Meisterschaften in Schwarzenbach/Saale ausgetragen. Die TSS-Teilnehmer erzielen 2. und 3. Plätze. Die Herrenmannschaft wird außerdem bei den Deutschen Meisterschaften 3. Die beiden Jugendmannschaften werden in ihren Spielklassen jeweils Meister. 2008/09 findet das 1. Mal die Europameisterschaft im Breitensportkegeln in Augsburg statt.
Die TSS startet mit 3 Mannschaften und belegt bei den Damen- den 7., bei den Herren- den 26. und bei den Mixedmannschaften den 11. Platz. In der Saison 2009/10 feiert die KVOO ihr 50-jähriges Bestehen. In der Saison 2013/14 wird Hans Gräßel Oberfränkischer Meister. In der folgenden Saison können die Titel die Damenmannschaft und im Paarlauf Sandra Prucker/Daniel Schultes holen. Ein Höhepunkt in Sandra Pruckers Kegelkarriere ist in der Saison 2014/15 die Teilnahme der Kegel-Europameisterschaft in Villach. Sie kegelte 447 Holz, belegte Platz 4 und verpasste das Siegerpodest nur um 1 Holz!

In der vergangenen Saison 2016/17 konnte sich die Herrenmannschaft in einem harten Wettkampf gegen Windischeschenbach den begehrten KVOO-Pokal holen. Neben den vielen sportlichen, fanden auch immer Gemeinschaftsveranstaltungen statt. So die zahlreichen Kegelausflüge wie z.B. in den Bayerischen Wald, den Spreewald, nach Berlin oder nach Wallenfels mit einer Floßfahrt auf der Rodach, usw. Nicht zu vergessen sind die Teilnahmen am jährlichen Wiesenfestumzug, sowie das Stellen verschiedener Attraktionen zum Schwarzenbacher Stadtfest. Man sieht, Schwarzenbach war und ist eine Kegelhochburg!
Geehrt wurden zuerst die erfolgreichsten Mannschaften der einzelnen Klassen (genannt jeweils vom 1. bis zum 3. Tabellenplatz): SG Marktredwitz II und I, sowie SKC Schirnding/Arzberg III in der Mixed- C. Grün Weiß Hohenberg III und TS 1851 Schwarzenbach/Saale II und KC Schlößla Feilitzsch III in der Mixed- B. In der Mixed- A waren die besten SKCSchirnding/Arzberg II, Gut Holz Rehau II und Viktoria Waldsassen II. .B-Klasse Damen SKC Hard, SV Mitterteich, Grün Weiß Hohenberg II. Bei den Damen A-Klasse (Doppelrunde) KC 1971 Mitterteich II, TSV Neualbenreuth II und SV Selb 1913; Klasse- A: KSC Bärnau, Gut Holz Mitterteich II und Alle Neune Tirschenreuth. Verbandsliga Damen: SKC Schirnding/Arzberg, Bavaria Waldsassen und Gut Holz Mitterteich. Im Herrenbereich in der Verbandsklasse der TSV Krummennaab, TV Fortuna Rehau II und TSV Erbendorf. Verbandsliga: KC Schlößla Feilitzsch I, Bäcker Marktredwitz und Unter Uns Windischeschenbach. Oberliga Herren: KC 1971 Mitterteich, SKC Friedenfels, Gut Holz Rehau. Verbandsoberliga: Glück auf Waldsassen, KSC Bärnau, TV Fortuna Rehau. Nach einer musikalischen Pause, ging es an die Übergabe der Pokale an die Einzelspieler. Geehrt wurden im Damenbereich bei den Seniorinnen C: Dolores Gebel/KSV Die Fidelen Wiesau und bei den Seniorinnen B Angelika Meinhold/TV Fortuna Rehau, Anni Meier/SKC Gut Holz Mitterteich und Gabriele Alber/Kegelclub 1949 Schlößla Feilitzsch. Bei den Seniorinnen A waren es Sabine Ibsch/KC 1971 Mitterteich, Bettina Lux/SKC Bavaria Waldsassen und Bettine Koch/ebenfalls SKC Bavaria Waldsassen. Bei den Damen waren die Geehrten Pia Faltenbacher/SKC Schirnding/Arzberg, Heike Böttner/SKG Grün Weiß Hohenberg und Corinna Weist/TV Fortuna Rehau. Im Herrenbereich bei den Senioren C waren Werner Meinholt/TV Fortuna Rehau, Richard Bögerl/TSV Neualbenreuth und Max Nickl/TV Fortuna Rehau die Geehrten. Bei den Senioren B wurden ausgezeichnet Reinhold Alber/Kegelclub 1949 Schlößla Feilitzsch, Manfred Mergner/ebenfalls Kegelclub 1949 Schlößla Feilitzsch und Günter Bauer/Alle Neune Tirschenreuth. Im Bereich der Senioren A erhielten Stephan Fritzsch/TV Fortuna Rehau, Karl-Peter Ebert jun./SKC Glück auf Waldsassen und Markus Bartl/ebenfalls SKC Glück auf Waldsassen Ehren. Im Herrenbereich waren Markus Haberkorn/SKC Glück auf Waldsassen, Andreas Fränkel/Kegelclub 1949 Schlößla Feilitzsch und Klaus Fießinger/SKC Hard 1951 die Ausgezeichneten. Im Bereich der Jugend B wurden Daniel Winter/Alle Neune Tirschenreuth und das Schwarzenbacher Kegeltalent Marcel Mikowetz/TS 1851 Schwarzenbach/Saale ausgezeichnet. Im Jugend Bereich A standen Daniel Krollikowsky/TS 1851 Schwarzenbach/Saale –ebenfalls Lokalmatator-, Manuel Streim/SKC Friedenfels und Verena Bauer/ SKC Glück auf Waldsassen an vorderster Front.

 Nach der Übergabe der vielen Pokale an die erfolgreichsten Keglerinnen und Kegler der Saison 2016/17 durch die KVOO richteten der 1. Vorstand der Kegelabteilung Matthias Wendler noch die Schlussworte an die Versammelten, beglückwünschte alle Geehrten und eröffnete den geselligen Teil der Veranstaltung mit „open End“ unter der musikalischen Darbietung von Armin Jäger, ebenfalls Schwarzenbacher und TSS-ler aus Leidenschaft. Gesamtresümme des Abends war eine gelungene Darstellung der TS 1851 Schwarzenbach/Saale mit dem Abteilungsjubiläum und dem Chronik-Rückblick (zusammengestellt von Helmut Fischer) und eine bestens organisierte Siegerehrung der KVOO. In Anbetracht der vielen Vorbereitungen zu einem solchen Event, hätte sich der gastgebende Verein etwas mehr Besucherresonanz, vor allem aus dem oberpfälzischen Einzugsbereich, gewünscht. Trotz allem war es eine gelungene, harmonische, informative und hervorragend musikalisch umrahmte Feier zu Ehren der besten Mannschaften, Keglerinnen und Kegler der Saison 2016/17.

Barbara Fritzsch

Archiv: 2015  2016
©2014 -2017 TSS 1851 Schwarzenbach, Hosted and Design by Schoenstein - IT | Datenschutzerklärung